Global Energy Perspectives Corporation ( GEP )

Diese nachfolgende erste Information über dieses Unternehmen wird richtungsweisend sein und vor allem mehr als profitabel. Schwersterkrankte mit Diabetis und offenen Wunden haben erstmalig Chancen, mit dieser Behandlung in ein weitesgehend normales Leben zurückzufinden. Wir werden Sie hier in den kommenden Wochen auf dem Laufenden halten - und seien Sie versichert - Sie werden diese Chancen erkennen und verstehen. Über 10 Jahre konstante Forschung führten zu diesen spektakulären Ergebnissen. 

 

 

PHARMA LIFE RESOURCES INC.

 

Kurzexposé

 

 

Life-Science-Biologics - Department

 

Durch die Zusammenarbeit mit der Firma GEP Corporation und der Firma PlasmaGenix Corp, beide USA, ergeben sich für Pharma Life Resources und deren Investoren eine fulminante Beteiligungsmöglichkeit.

 

PlasmaGenix Corporation :

 

PlasmaGenix hat nach 10-jähriger Forschungsarbeit einen medizinischen Durchbruch in der Behandlung von Nebenwirkungen bei Diabetes-Kranken erzielt. Dazu zählt insbesondere die

peripherale Neuropathie. Diese führt zunächst zu diabetesbedingten Nervenschädigungen, die zu zunehmenden Schmerzen und Durchblutungsstörungen, meistens beginnend in den Beinen und Füßen, führen. Im späteren Verlauf kommen nicht schließende Wunden hinzu, die bis zur Amputation von Gliedmaßen und Beinen führen. 

 

Laut dem Diabetes Ratgeber hat jeder dritte Diabetiker in Deutschland eine mehr oder weniger ausgeprägte Neuropathie. Die Behandlungen durch intravenöse Infusionen sind sehr teuer und werden oftmals von den Krankenkassen nicht übernommen. Behandlungen durch Medikamente können zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Andere Anwendungen sind elektrische Nerven- und Muskelstimulationen, die sehr zeitaufwendig sind. 

 

Der Durchbruch der Firma PlasmaGenix besteht in der Gewinnung von thrombozytenreichem

Plasma ( auch wachstumsfaktorenreichem Plasma genannt  ), gewonnen aus dem Eigenblut des Diabetes-Kranken in Verbindung mit weiteren Wirkstoffen einer großen internationalen Pharmagesellschaft, zur Behandlung der Neuropathie und offener Wunden.

 

Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind neurophathische Behandlungen bei HIV-Kranken, andere nichtheilende Wunden, und in der Orthopädie.

 

Die nachfolgenden Bilder dokumentieren die Heilerfolge bei solchen offenen Wunden. Bei diesen Patienten konnten dadurch Amputationen verhindert werden.

 

 

Die bisher spektakulärsten medizinischen Ergebnisse:

 

PlasmaGenix ist ein Life-Science-Biologics Company mit Sitz in Inglewood, Kalifornien. 

An ihren drei Produkte, PlasmaNeu, PlasmaGen und PlasmaPro wurden seit mehr als einem Jahrzehnt geforscht, um chronische, nicht heilende Wunden, Muskel-Skelett Erkrankungen zu behandeln. Auch die Behandlung von Patienten, die unter der peripherenNeuropathie in Zusammenhang mit HIV und Diabetes  leiden; haben Priorität in den Forschungsaktivitäten von PlasmaGenix. gefunden.

 


 

 

 


 


Dieser photografisch dargestellte Heilungsprozess bei schwerster Diabetis wurde innerhalb von wenigen Monaten erreicht und führte in der Folge dazu, dass dieses Medikament zunächst in mehr als zwölf Kliniken in den USA im Rahmen eines Pilot Projektes zu Anwendung kommen wird. Dies bedeutet, nach einer mehr als 10jährigen Forschungs-tätigkeit einen fulminanten Durchbruch für das Unternehmen PlasmaGenix in dem Bereich Diabetische Neuropathie und neuromuskuläre Erkrankungen.

Veröffentlicht wurden diese Ergebnisse in einem News Relais vom 09. April 2014 seitens des Unternehmens.

Eine FDA Zulassung für das Blutplasma ist nicht notwendig, da die Basis für die Anwendung eigenes Blut ist. Für die Zusatzstoffe liegt die FDA Zulassung vor.

 


 

 

Die Vermarktung der drei Produkte von PlasmaGenix

 

1.         PlasmaNeu,

2.         PlasmaGen und

3.         PlasmaPro

 

hat im Frühjahr 2014 begonnen. PlasmaGenix hat dazu einen Vertrag mit einer Klinikkette mit 2.500 Ärzten geschlossen. Durch diesen Vertrag werden Ärzte in diesen Kliniken in der Anwen-dung des PlasmaGenix Verfahrens und der Produkte geschult und lizenziert. Der Plan sieht vor, zunächst 10 – 20  Ärzte pro Monate auszubilden und deren Zahl ab dem 2. Jahr zu erhöhen.

 

Die folgenden Prognosen in Umsatz und Gewinn basieren auf diesen Gegebenheiten. Dabei sind nicht berücksichtigt: weitere Verträge in den USA und die weitaus größeren internationalen Märkte. Da PlasmaGenix keinen Produktionsbetrieb benötigt und auch keine eigenen Produkte herstellen muß, ist die Gewinnmarge entsprechend hoch. Wir rechnen damit, daß PlasmaGenix auf Jahre hinaus steigende Umsätze und Gewinne erzielen kann und im Laufe von einigen Jahren zu einer mehr als mittelgroßen Pharmagesellschaft heranwachsen wird.

 

 

                               Anzahl              Anzahl                        Umsätze                    Gewinn vor Steuern                                                       

                               von Doktoren   von Behandlungen     für PlasmaGenix

 

 

2015                       160                   20.000                        2.200.000                  1.400.000US-$ 

( 7 Monate )

 

2016                       400                   60.000                        6.600.000                  4.600.000US-$ 

 

2017                       900                 135.000                      14.850.000               10.400.000 US-$

 

2018                    1.500                 225.000                      24.750.000               17.325.000 US-$

 

 

 

Gewinn pro Aktie bei 30 % Steuer

 

2015                    0,02 US-$ 

2016                    0,08 US-$ 

2017                    0,18 US-$

2018*                    0,30 US-$

 

Somit sind Kurse von 1,50 – 3,00 US-$ in den Jahren 2016 /2017 mehr als wahrscheinlich.

 

 

 

 

 

Beteiligungsmöglichkeit :

PlasmaGenix hat mit der Firma GEP einen Übernahmevertrag geschlossen, durch den

die Aktionäre von GEP  1,5 Aktien pro GEP Aktie erhalten. GEP wird deshalb ihre eigene Emission von Aktien zu  0,25 Euro ( ca. 0,32 US-D ) in Kürze einstellen. Für diese Beteiligung stellt deshalb der Erwerb von GEP-Aktien die einzige Möglichkeit dar, größere Mengen der PlasmaGenix Aktien zu erhalten.

 

Beteiligungsmöglichkeit:  € 250.000      ergeben   1,5 Mio. PlasmaGenix Aktien

                                        € 100.000      ergeben    0,6 Mio. PlasmaGenix Aktien

 

 

Auswirkungen auf Pharma Life Resources Inc.:

 

Es wird erwartet, dass diese spektakulären medizinischen Ergebnisse im Bereich Diabetische Neuropathie und neuromuskuläre Erkrankungen möglicherweise zu einem nachhaltigen Paradig-menwechsel führen werden. Dies wird aufgrund des neuen Ansatzes von PlasmaGenix die bisherigen medizinischen Therapien revolutionieren.

 

Durch die enge Zusammenarbeit von Pharma Life Resources, GEP und PlasmaGenix hat sich

die Möglichkeit ergeben, dass die Pharma Life Resources Inc., die Lizenzrechte für Deutschland und eventuell anderer europäischer Länder bekommt. Die Einzelheiten werden derzeitig ausge-arbeitet. Dies stellt Pharma Life Resources auf eine neue Basis mit beträchtlichen Wachstumschancen. Es ist die Absicht, weitere Beteilungen einzugehen, u. z. nicht nur im pharmazeutischen, sondern auch im Hightech-Bereich.

 

Frankfurt, den 03. August 15

 

 

Pharma Life Resources Inc.

Walter Edgar Seiz

 

President

Info Anforderung / Zeichnungs-Schein (privat Platzierung)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

PlasmaGenix 

hat kürzlich ein Ausbildungsvertrag mit einem nationalen Netzwerk 

von über 500 Einrichtungen des Gesundheitswesens, regenerative

Medizin-Produkte und Dienstleistungen unterzeichnet. 

Weitere Entwicklung der GEP Corporation ( Global Energy Perspectives Corp. )

und die bevorstehende Fusion  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

GEP ist im Moment hauptsächlich mit der weiteren Entwicklung des alten Militärforts

Bayard in New Mexico tätig, wo eine neue Siedlung mit Appartements für Kriegs-

veteranen verbunden mit einer Modernisierung des Hospital erstellt werden soll. Ein

Teil wird über die Stiftung 'Villages for Veterans' finanziert werden, die auch die Pläne

für niedrigpreisige Häuser für Veteranen weiter verfolgen wird. .

 

Da es sich dabei um längerfristige Objekte handelt, hat sich deshalb das Management entschlosen, GEP mit einer börsennotierten Firma zu fusionieren. Die jetzigen GEP-Aktionäre erhalten dadurch wesentlich früher notierte Aktien.

 

Diese Mantelgesellschaft hat vor kurzem 100 % einer Biotechnologie-Firma übernommen,

die einen sensationellen Durchbruch bei der Behandlung von Diabetes-Kranken

erzielt  hat. In der letzten Woche hat die Gesellschaft einen Vertrag mit einer

Krankenhauskette unterzeichnet, die ab sofort dieses Verfahren anwenden wird. Dazu

müssen die jeweiligen Ärzte in der Anwendung geschult werden. Für das erste Jahr wird

ein Umsatz von ca. 14 Millionen US-D und ein Gewinn nach Steuern von ca. 2.8 Mill. US-D  geschätzt.

 

Der Sinn der Fusion  mit GEP liegt darin, daß die Firma an den Verwaltungsgebühren

der Stiftung partizipieren wird  und auch viele Kriegsveteranen das Verfahren benötigen.

 

Der Durchbruch dieser Firma erstreckt sich auf  folgende Bereiche :

 

a – Verhinderung von Beinamputationen wegen nicht schließender Wunden

    

b -  Heilung von Nervenschmerzen bei Diabetes – Kranken

 

c -  weitere Anwendungsmöglichkeiten in der Orthopädie.

 

Weitere Einzelheiten werden veröffentlicht, sobald die Filings bei der SEC eingereicht

und freigegeben sind.

 

Der weltweite Markt  für diese Behandlungen bei Diabetes-Kranken ist riesig. GEP

rechnet damit, daß sich die Firma zu einer mittelgroßen Pharma-Gesellschaft entwickeln

wird. Da die Gewinnmarge relativ hoch ist, haben die Aktionäre von GEP eine

überdurchschnittliche Chance, beträchtliche Kursgewinne zu erzielen.

 

Frankfurt, den 24. April  2014

Walter Edgar Seiz

 

GEP Corporation  

Logo 'PayPal empfohlen'
Name Vorname Ort 
Schmidt Wolfgang Frankfurt / Main